top

Zum Seitenanfang springen

Rhythmus als Therapie - Angehende Heilerziehungspfleger*innen der Diakonie Pflegeschulen Osnabrück proben den Praxiseinsatz

Rhythmus als Therapie - Angehende Heilerziehungspfleger*innen der Diakonie Pflegeschulen Osnabrück proben den Praxiseinsatz

Osnabrück. Als die Gruppenleiter des Tanz-Projektes ihren Klassenkameraden Löffel, Reis-Rasseln, Reifen und Pilone überreichten, konnte sich noch keiner der angehenden Heilerziehungspfleger (kurz: HEP) vorstellen, dass sich diese Gegenstände nach einer guten Stunde in einer nahezu perfekten gemeinsamen Choreografie zeigen würden.

Insbesondere das anfängliche leichte Durcheinander ließ berechtigte Zweifel an einem harmonischen Zusammenspiel aufkommen. Doch die Schülerinnen und Schüler der HEP-Klasse ließen sich nicht beirren, machten sich mit den Möglichkeiten ihrer alltäglichen Gegenstände vertraut, kreierten in ihren Kleingruppen eigene Rhythmen, dazugehörige Choreografien, achteten auf ihre Mitspieler und brachten schließlich alle Geräusche zu einem begeisternden Gesamt-Musikstück zusammen.

„In der Heilerziehungspflege geht es genau um die im Projekt gezeigten Fragen: Welche Möglichkeiten habe ich im Alltag, ohne großen Aufwand und fast nebenbei therapeutisch zu arbeiten? Welche Rolle spielen Musik und Rhythmus, Bewegung und der eigene Körpereinsatz sowie der Blick auf mein Gegenüber?“, erklärt Lehrerin Beate Piée. „Die Erfahrung, welche Möglichkeiten durch sensible Beobachtung und das sich Einlassen auf den anderen entstehen, müssen die Schülerinnen und Schüler innerhalb ihrer Ausbildung immer wieder machen, um auf ihren zukünftigen Beruf in der Heilerziehungspflege gut vorbereitet zu sein“, so Piée weiter.

Die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger an den Diakonie Pflegeschulen Osnabrück dauert drei Jahre und hat einen starken Fokus auf praktische Lerneinheiten. Ausgebildete Heilerziehungspfleger sind in der Assistenz, Beratung, Begleitung, Pflege und Bildung von Menschen mit physischen, psychischen und kognitiven Beeinträchtigungen in einem ambulanten oder stationären Umfeld tätig. Ziel der Heilerziehungspflege ist eine ganzheitliche und auf die die individuellen Bedürfnisse des Betreuten abgestimmte Hilfe bei der Bewältigung des Alltags. Heilerziehungspfleger arbeiten so beispielsweise in Einrichtungen zur Eingliederung und Betreuung von Menschen mit Behinderungen, bei ambulanten sozialen Diensten, in Vorsorge- und Rehabilitationskliniken oder an Förderschulen im Bereich der pädagogischen Freizeitbetreuung. Ein weiteres großes Arbeitsfeld ist die Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Die Diakonie Pflegeschulen bilden seit mehr als fünf Jahren Heilerziehungspfleger aus. Der nächste Ausbildungsgang beginnt am 1. September. Bewerbungen werden ab sofort entgegen genommen, die Zugangsvoraussetzung der einzelnen Ausbildungsgänge und weitere Informationen bekommen Sie unter www.diakoniewerk-os.de/ausbildung/diakonie-pflegeschulen
oder telefonisch unter 05 41-4 04 75 13. 

Diakonie Pflegeschulen Osnabrück
Rheiner Landstr. 147, Osnabrück
Telefon: 05 41-4 04 75 13, E-Mail: schule@diakoniewerk-os.de

Flüchtlingshaus Osnabrück

Weitere Informationen zum Flüchtlingshaus Osnabrück

Zum Seitenanfang springen