top

Zum Seitenanfang springen

Aktuelles aus unseren Einrichtungen

Die Diakonie Osnabrück lädt zum diesjährigen Diakoniefest in den Schinkel ein. Am Samstag, dem 9. September findet um 19.30 Uhr in der Paulus-Kirche (Ebertallee) ein Konzert der Band Stilbruch statt.
„Nimm mich mit“ heißt ihr aktuelles Album und die gleichnamige Diakonie-Tour 2017. Eintritt: 7 Euro.
Inhaber der KukuK zahlen 1 Euro Sonntag, den 10. September beginnt um 10 Uhr im Haus Schinkel (Buersche Str. 96) ein Gottesdienst zur Woche der Diakonie. Der Freiluftgottesdienst wird von Pastor... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
„Ältere Menschen haben oft tolle Geschichten zu erzählen – und einen ziemlich guten Humor“ Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
Sabine Weber. Geschäftsführerin des Diakoniewerkes Osnabrück.
Die Vertreter der diakonischen Einrichtungen in Stadt und Landkreis werben dafür, dass ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sich bei der nächsten Kirchenvorstandswahl im März 2018 zur Kandidatur stellen. Warum das so ist, liegt auf der Hand: Diakonie-Mitarbeitende in den neuen Kirchenvorständen könnten Diakonie und verfasste Kirche stärker verknüpfen, außerdem gegenseitig profitieren. Viele evangelische Gemeinden sind bereits auf der Suche nach Kandidaten und Kandidatinnen für die... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
Das Subsidiaritätsprinzip ist das Konzept zur Selbstbestimmung und Eigenverantwortung des Einzelnen und die Grundlage der Wohlfahrtspflege. Allerdings kommen Wohlfahrtsverbände nicht ohne die Unterstützung des Staates aus. Wie groß dieses Mitspracherecht sein kann, damit Wohlfahrtspflege unabhängig bleiben kann, fragte die Konferenz der Diakonie beim Abend der Begegnung. Die Konferenz der Diakonie, der rund 40 diakonische Einrichtungen in Osnabrück Stadt und Land angehören, hatte zur... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
Dieses Ü- 200-Trio sollte der VfL Osnabrück häufiger einladen: Herbert Reichert, Jürgen Reiners und Wolfgang Schmiegler hatten vor dem Spiel gegen Hansa Rostock jeweils auf 2:1 für die Lila-Weißen getippt. Die Fußballfans sollten recht behalten. Was für ein Tag für die drei Bewohner des Hauses Ledenhof: Sie hatten sich nach langer Zeit mal Wieder einen Besuch an der Bremer Brücke gewünscht. Das Trio durfte das Spiel zwischen dem VfL und Hansa direkt vom Spielfeldrand aus verfolgen - wenige... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
Osnabrück. Das Diakoniewerk Osnabrück will mit dem Projekt „Mach glücklich““ eine neue Gruppe Ehrenamtlicher erreichen. Sie erfüllen einmalig den Wunsch eines Altenheimbewohners. Wiederholung möglich, aber nicht nötig. Es ist so einfach: ein Spaziergang am Rubbenbruchsee, ein Bummel über den Weihnachtsmarkt, zwei, drei Stunden Zeit eingesetzt und einen Menschen glücklich gemacht. „Mach glücklich“ heißt das Projekt, mit dem das Diakoniewerk Menschen aller Altersgruppen ansprechen will, Menschen,... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
Laut Medienberichten plant Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Abschiebung von 50 afghanischen Flüchtlingen noch vor Weihnachten. Dieses Vorhaben kritisiert die Diakonie Osnabrück Stadt und Land. „Afghanistan ist noch weit davon entfernt, ein sicheres Herkunftsland zu sein“, so Pastor Friedemann Pannen, theologischer Geschäftsführer der Diakonie Osnabrücks. Wer nach Afghanistan zurück geschickt würde, stünde vor dem Nichts. Es gäbe keine staatliche Unterstützung für diejenigen, die oft... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
„Es ist gut Mitarbeiter zu haben, die so lange dabei sind. Sie zeichnen sich nicht nur durch Worte, sondern vor allem durch Taten aus“, sagten die Diakonie-Geschäftsführer Sabine Weber, Gerhard Töller, Heiner Dirks, sowie Friedemann Pannen. Die Diakonie ehrte 63 Mitarbeiter aus 19 Einrichtungen in Stadt und Landkreis Osnabrück — diese bilden die Basis der Diakonie und sind direkte Ansprechpartner für hilfsbedürftige Menschen. „Durch ein Werk der Liebe, wächst die Liebe“, sagte Diakoniepastorin... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen
Die Gerechtigkeit ist zweifelslohne die angestammte Aufgabe der Kirche – auch die Geschlechtergerechtigkeit. Ob tatsächlich die Gleichberechtigung in allen Bereichen von evangelischer Kirche und Diakonie umgesetzt wird, wurde zur Aufgabe der Steuerungsgruppe „Gender“ im Kirchenkreisverband Osnabrück -Stadt und -Land. Das Ergebnis, das jetzt vorgestellt wurde, bot zwar keine Überraschungen, es soll aber neue Weichen für mehr Chancengleichheit in den Kirchengemeinden, kirchlichen Gremien und... Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen

Jobmesse Osnabrück

Besuchen Sie uns auf der Jobmesse am 16./17.09.2017 in Osnabrück.

Flüchtlingshaus Osnabrück

Weitere Informationen zum Flüchtlingshaus Osnabrück

Zum Seitenanfang springen