top

Zum Seitenanfang springen

Hilfe für wen

WG Vehrte Willkommensschild

Die heilpädagogisch familienähnliche Wohngruppe Vehrte steht vorrangig für die längerfristige Betreuung und Förderung von Kindern mit sozial-emotionalen Entwicklungsdefiziten zur Verfügung. Wir betreuen im Wesentlichen Kinder aus Familien mit ungünstigen Erziehungs- und Lebensbedingungen und wenig ausgeprägter Tagesstruktur, aus gescheiterten Pflegeverhältnissen (z.B. nach mehrfacher Vermittlung) oder aus Einrichtungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie, die im Anschluss an therapeutische Aufenthalte heilpädagogische Förderung in Teilbereichen benötigen.

Symptomatisch sind bei den Kindern häufig Verhaltensauffälligkeiten wie z.B. Einnässen, Einkoten, Angstzustände, aggressive und/ oder sexualisierte Verhaltensweisen, Schlafstörungen, lügen, stehlen infolge von Überforderung, traumatischer Erlebnisse und aufgrund von Gewalt- und Missbrauchserfahrungen. Zudem sind Entwicklungsverzögerungen in Teilbereichen und/ oder Verwahrlosungserscheinungen sowie Wahrnehmungs-, Bewegungs- und Koordinationsstörungen erkennbar. Ihre Beziehungsgestaltung ist oft durch Beziehungsängste, Distanzlosigkeit und Kontaktstörungen gekennzeichnet.
Lernbehinderungen und Leistungsstörungen (Schulangst, Konzentrationsschwierigkeiten, Motivationsprobleme) begleiten die Kinder in der Regel langjährig.

Im Rahmen von Unterbringungen gem. § 35a SGB VIII richtet sich das Angebot insbesondere an Kinder mit unterschiedlichen Störungsbildern aus dem ICD 10.

Flüchtlingshaus Osnabrück

Weitere Informationen zum Flüchtlingshaus Osnabrück

Diakonische Pflegenotaufnahme

Wir sind für Sie da und helfen Ihnen. Lesen Sie weiter.

Zum Seitenanfang springen