top

Zum Seitenanfang springen

Hilfe für Mutter/ Vater und Kind

EKH Kinderbereich

Das Angebot des Eltern-Kind-Hauses richtet sich an Schwangere oder alleinerziehende Mütter/ Väter (in der Regel) ab 18 Jahren mit einem oder mehreren Kindern. Das jüngste Kind muss dabei unter sechs Jahren alt sein. Es handelt sich um eine gemeinsame Wohnform im Sinne des §19 SGB VIII.

Manchmal stehen werdende Mütter/ Väter oder Eltern nach der Geburt eines Kindes vor einem Berg von Problemen und wissen nicht, wie es weiter gehen soll. Probleme können vielfältig sein, z.B.: Trennung vom Partner, Suchtprobleme, Geldsorgen, psychische Probleme, Verwahrlosung der Wohnung oder die Tatsache, dass Menschen in ihrer Herkunftsfamilie wenig Stärkendes erfahren haben und noch auf dem Weg sind, erwachsen zu werden.
Alles zusammen kann die Existenz der Familie und das Wohl des Kindes gefährden. Im Eltern-Kind-Haus soll gelernt werden, das Leben neu und selber zu gestalten.

Die Hilfe richtet sich sowohl an die Elternteile, als auch an die Kinder. Die Eltern(-teile) werden individuell in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt mit dem Ziel der Übernahme von Eigenverantwortung und Verantwortung für ihre Familie. Für die Kinder wird mit vielen flankierenden Hilfen, Entlastungsangeboten, Kindergruppen und Kontrollen dafür gesorgt, dass das Kindeswohl gesichert ist.

Wenn Sie selber auf der Suche nach einer passenden Einrichtung sind…

EKH Schirm

befinden Sie sich wahrscheinlich in einer sehr schwierigen Lebenssituation. Sie erwarten ein Kind und wissen nicht, wie Sie alles schaffen sollen oder haben bereits ein Kind und alles wächst Ihnen über den Kopf.
Vielleicht suchen Sie auch gar nicht freiwillig nach einer Einrichtung, sondern andere Stellen wie das Jugendamt haben Ihnen den Auftrag gegeben.
Dann werden Sie skeptisch sein und viele Bedenken haben. Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin. Wir beschreiben ausführlich unsere Arbeitsweise und Sie erfahren genau, womit Sie vor einer Aufnahme einverstanden sein müssen und bekommen eine Vorstellung davon wie es wäre, in unserer Einrichtung zu leben. Alle Beteiligten, Sie, das unterbringende Jugendamt und wir entscheiden dann, ob wir die richtige Einrichtung sind.

Flüchtlingshaus Osnabrück

Weitere Informationen zum Flüchtlingshaus Osnabrück

Zum Seitenanfang springen